Montag, 7. November 2016

OnStage Teil I

Achtung, das wird ein längerer Text ;)

So habe ich die OnStage mit Baby erlebt!

Im Vorfeld habe ich swaps gebastelt.
Die ich verhältnismäßig einfach gehalten habe, aber seht selbst!
Es sind 26 geworden, 25 zum tauschen und eins für die Schauwand.



Meine zwei Großen wurden Freitag Nachmittag von der Oma abgeholt und Abends habe ich die Wickeltasche gepackt, einen Verpflegungsbeutel und meinen Rucksack mit Bastelsachen.
Ich habe gehofft, dass ich mit Baby so bis 15uhr bleiben kann.

Am Samstag morgen um 5:20uhr ging der Wecker und um 6uhr standen wir vor der Bäckerei.

Los geht die Fahrt!!!
Um 7:20uhr Zwischenstop, in Radevormwalde bei Freunden meinen Mann abgegeben, der zur Zeit auf Krücken unterwegs ist.
Um dann um 8:25uhr in Düsseldorf anzukommen.
Das Baby hat natürlich noch viel im Auto geschlafen ; )

Gleich auf dem Parkplatz habe ich eine Demo nach dem richtigen Weg gefragt, doch Nelly war auch zum ersten Mal dabei, aber gemeinsam fanden wir natürlich den Eingang durch folgen der anderen Damen!!

Vor dem Eingang war schon ein ganz schönes gedrubbel, hier mussten wir uns nach Anfangsbuchstaben des Familiennamen einordnen um unser Namensschild und die Tasche zu bekommen.
Baby fand es noch sehr spannend was da so an Menschen stand und hat gleich die ersten "angesprochen".
Bei der Warterei waren alle schon total nett und haben uns die Tür offen gehalten und die ersten Tips gegeben!

Nach dem Check In, habe ich mir dann links in der Ecke ein Plätzchen gesucht und bin bei einem netten Team am Tisch gelandet!
Alle oder fast alle anderen aus meinem Team haben rechts vor der Bühne gesessen also genau entgegengesetzt ;)
Aber das war egal das Baby und ich hatten nette Gesellschaft und viel Platz!!

Ich möchte nun nicht zu viel ins Detail gehen, es gab die Live Übertragungen von Sara Douglass und Shelli Gardner aus Australien, tolle Präsentation, 4 super Make and Takes für uns und natürlich die verdienten Ehrungen!

Ich hatte tolle Gespräche und habe doch das Gefühl nur die Hälfte mitbekommen zu haben weil es einfach so viel war!

Mein kleines Mädchen war zwischenzeitig mal etwas knatschig, dann habe ich Sie einfach in den Kinderwagen gesetzt und habe den Saal verlassen.
Das hatte den Vorteil, dass ich mir alle Schauwände ganz in Ruhe anschauen und fotografieren konnte!

Gegen 13:45uhr ist sie dann endlich eingeschlafen. Damit sie etwas Ruhe hatte, habe ich Ihr Ohrenschützer aufgesetzt und sie hat trotz allem drum herum 90 Minuten geschlafen!!!

Sie war super drauf und ich habe sie in den Pausen mal etwas krabbeln lassen.

Erst gegen 18uhr wurde sie wirklich knatschig und ich musste die etwas mehr beschäftigen,  damit wir die letzte Stunde auch noch schaffen.
Wir haben gemeinsam bis 19uhr durchgehalten und hatten einen unvergesslichen Tag!

Ich bin froh, dass ich trotz Baby gefahren bin, Sie hat es einfach nur super gemacht, MEIN SONNENSCHEIN!



So nun ist die Veranstaltung zu Ende, aber wir noch nicht zu Hause mit einem Umweg von 45 Minuten haben wir meinen Mann wieder abgeholt, dort habe ich zu Abend gegessen und gegen 23uhr waren wir wieder zu Hause.
Natürlich hat die kleine im Auto geschlafen und im Bett dann friedlich weiter, bis morgens um 7uhr...


Weitere Berichte mit mehr Fotos werden noch folgen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen